Amazon Kindle eBook Reader

Mobile Bibliothek: Amazons Kindle

Dank umfassender Werbemaßnahmen und wiederholter Preisreduktionen ist der Amazon Kindle eBook Reader der bekannteste Reader, und das nicht nur in Deutschland. Amazon Kindle ist allerdings mehr als nur ein Reader, es sind mehrere verschiedene elektronische Lesegeräte, die sich im Preis wie in der Technik durchaus voneinander unterscheiden. Die Bandbreite reicht vom einfachen Lesegerät bis hin zu einem kleinen Tablet Computer, der weit mehr kann als nur Bücher anzuzeigen.

Das einfachste und kostengünstigste Model ist der klassische Reader. Der hat ein augenfreundliches e-Ink Display, das nicht beleuchtet ist und nur Graustufen anzeigen kann. Das Modell kostet unter einhundert Euro und wird vor Weihnachten alljährlich im Preis reduziert, um es noch attraktiver zu machen. Bücher können darauf gut gelesen werden, die meisten farbig gestalteten Werke werden schlicht in Graustufen übersetzt und sind mit Bebilderung lesbar. Das gilt auch und insbesondere für Ratgeberliteratur und Kinderbücher. Der Amazon Kindle eBook Reader ist in dieser einfachsten Version sehr bedienerfreundlich, wenige Tasten lassen nur wenige Funktionen zu, und die Bücher können über WiFi direkt auf das Gerät geladen werden. Im Gegensatz zum Kindle 4 hat das Nachfolgemodell schon einen Touchscreen, geblättert werden kann also sogar ohne Tasten.

E-Books & -Reader

Der Kindle Paperwhite kostet knapp 100 Euro und unterscheidet sich in Größe und Gewicht kaum vom Kindle Touchscreen. Er kann ebenfalls Tausende Bücher wiedergeben, der Speicher ist groß. Allerdings hat er keinen Touchscreen, hat einen weißen Hintergrund und soll das Lesen auf dem elektrischen Gerät noch angenehmer machen. Der Kindle Fire HD ist das teuerste Modell, und der kann schon viel mehr als nur eBooks anzeigen. Das farbige Display ist beleuchtet, Sie können also durchaus im Dunkeln lesen, und die innewohnende Technik erlaubt das Abspielen von digitalen Filmen ebenso wie die Nutzung von Facebook, Twitter und allem anderen, was mobile Endgeräte eben so zu bieten haben. Dieses Gerät ist kein reiner eBook Reader, sondern ein kleiner Tablet Computer. Noch neuer ist der Kindle Voyage, der mit 300 ppi eine noch höhere Auflösung hat als die günstigeren Geräte, über ein lesefreundliches Paperwhite-Display verfügt und über einen Sensor die Helligkeit des Displays automatisch der Umgebung anpasst. PagePress erlaubt, ohne eine Bewegung umzublättern. Das ist ein recht komfortabler Amazon Kindle eBook Reader, der aber auch seinen Preis hat.

Das Besondere an jedem Amazon Kindle eBook Reader ist, dass die Geräte wirklich nur mit den elektronischen Büchern von Amazon bestückt werden können. Andere Formate sind ohne einige nicht ganz so einfachen technischen Eingriffe nicht lesbar. Wer also eher im Bücher.de Shop oder im Thalia Shop einkauft und Amazon meidet, wird an den Lesegeräten nicht so viel Freude haben. Man muss also schon mit der Amazon Geschäftspolitik einverstanden sein, um diese Geräte wirklich nutzen zu können und zu wollen.