Ereader Test

Ereader Test

Ereader im Test mit den bekannten Namen Auch im Ereader Test 2015 überzeugen die üblichen Verdächtigen der Branche. Regelmäßig liegt der Kindle Paperwhite in den einschlägigen Tests vor dem Konkurrenten Tolino. Dabei haben die handlichen Geräte, die die eigene Ebook Bibliothek beherbergen, inzwischen aber auch markenübergreifend vieles gemeinsam. Lesen wie in einem richtigen Buch kann man inzwischen in vielen der Ebook Reader. Dennoch schafft es ein Gerät regelmäßig doch mit einigen qualitativen Unterschieden an die Spitze im Test der Ereader.

Das ist der Kindle Paperwhite aus dem Jahr 2013 in der aktuellen Version mit einigen überarbeiteten Features und neuen Softwarefunktionen.

Ob Chip, Computer Bild oder die Stiftung Warentest, Ebook Reader sind inzwischen so populär, dass jedes Medium einen aktuellen Test der Ebook Reader veröffentlicht.

E-Books & -Reader

Im Regelfall schafft es wenigstens ein Gerät aus dem Hause Amazon auf das Siegertreppchen. Aber die Konkurrenz holt auf. Stiftung Warentest bewertet 2015 jeweils ein Gerät der Hauptwettbewerber Kindle und eines aus der Liga der Geräte mit Pdf-Kopierschutz mit der Note sehr gut. In den meisten Tests jedoch ist der Kindle Paperwhite immer noch eine Nasenlänge voraus.

Der Ebook Testsieger und seine schärfste Konkurrenz

Die Tester loben beim Kindle Paperwhite die gleichmäßige Verteilung der Helligkeit auf dem Display, den schnellen Prozessor mit den schnellen Reaktionszeiten und den reaktiven Touchscreen. Auch die lange Akkulaufzeit begeistert die Tester. Allgemein wird dem Gerät ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis bescheinigt. Das setzt ihn bei den meistern Testern noch vor seinen Konkurrenten und Nachfolger aus dem eigenen Haus, den Kindle Voyage.

Der Tolino Vision 2 führt im Ereader Test die Reihe der Geräte an, die nicht mit dem Amazon Format arbeiten. Bei ihm loben die Tester das tolle, riesige Display und die sehr gute Verarbeitung. Außerdem punktet das Gerät damit, dass es wasserfest ist. Auf der anderen Seite fallen der im Verhältnis zum Paperwhite doch erheblich höhere Preis und eine relativ langsame Ladezeit gerade bei den Pdfs negativ ins Gewicht.

Gemeinsam ist das gute Buchgefühl

Zumindest den jeweils ersten drei der Testreihen bescheinigen die Tester das buchähnliche Gefühl, das Lesen mit einem Ereader zu einem Vergnügen macht.

Auch etlliche Komfortfunktionen wie etwa die Möglichkeit der Schriftgrößenverstellung machen bei den guten und sehr guten Geräten Lust auf mehr Lesen. Wenn Sie vor der Wahl beim Kauf eines neuen Ereaders stehen, sollten Sie bei den Kindle Geräten an die enge Bindung an Amazon denken. Ein Ebook online kaufen heißt beim Kindle regelmäßig bei Amazon einkaufen. Diese Formatbindung schließt andere Anbieter für Ebooks in großem Umfang aus. Es lohnt sich also vor dem Kauf auch ein Ebook Preisvergleich im Hinblick auf Formate.